TEL: WILMERSDORF 030 - 636 1888 | PRENZLAUER BERG 030 - 425 4641
TEAM 2021-07-21T15:30:57+00:00

Das Praxisteam

stellt sich vor:

Henry Hubermann

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Schon mit neun Jahren war klar – ich werde Kinderarzt.
Nach vielen Jahren in verschiedenen Krankenhäusern im In- und Ausland habe ich mir meinen Traum verwirklicht und im Jahr 2006 meine eigene Praxis eröffnet. Hier kann ich mein Können mit Leidenschaft ausüben.

Die Kinder sollen sich bei mir wohl fühlen und gerne wiederkommen. Und auch die Eltern müssen sich bei mir aufgehoben fühlen.

Das Leben wird immer schneller und kaum jemand hört mehr zu. Ich nehme mir immer Zeit für Ihre Fragen, Sorgen und Ängste.

Dr. Ragnhild Dallwitz

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Seit meinem praktischen Jahr auf einer Neugeborenen Station konnte ich mir nichts anderes vorstellen als Kinderärztin zu werden.

Ich bin seit 1997 als Ärztin in der Kinderheilkunde tätig und seit 2004 Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin.

Als Mutter von 3 Kindern habe ich viele Erfahrungen im Umgang mit Kindern dazu gewonnen und freue mich, diese in Verbindung mit meinem medizinischen Wissen weiter geben zu können. Der tägliche Umgang mit Kindern und ihren Familien erfüllt mich sehr.

Cornelia Paterna

Kinderärztin

Schon in meiner Jugendzeit habe ich sehr viel mit Kindern gearbeitet, z.B. Betreuung von Kinderspielgruppen in der Kirchengemeinde, so dass ich schon früh während der Studienzeit mir Famulaturen in der Kinderheilkunde gesucht habe. Nachdem ich dann in strahlende Kindergesichter gesehen habe, wenn man ihnen helfen konnte, war mir klar, dass es genau DAS ist, was ich mir für meinen Beruf wünsche.

2008 habe ich mein Studium in der Humanmedizin in Berlin abgeschlossen. Nach einigen Jahren in der Klinik, u.a. Neugeborenen-Intensivmedizin und Pneumologie, bin ich nun seit 2018 in der ambulanten Kinderheilkunde tätig. Seit 2019 bin ich Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin.

Durch meine beiden Kinder habe ich auch Vieles neben der Schulmedizin dazugelernt.

Dr. Julia Hartung

Assistenzärztin

Schon früh im Studium war für mich klar, dass ich Kinderärztin werden möchte.

Während meiner Facharztausbildung habe ich einige Jahre auf der Neugeborenenstation gearbeitet und auch Erfahrungen in der Kinderrettungsstelle und Kinderkardiologie sammeln können. Nach der Elternzeit mit meinen zwei Töchtern freue ich mich sehr, nun endlich auch die ambulante Kinderheilkunde kennenzulernen.

Mich begeistert die Vielseitigkeit der Betreuung von Kindern und ihren Familien vom Neugeborenen- bis zum Jugendalter.

Jennifer Gese

Medizinische Fachangestellte

Ich wollte schon immer Arzthelferin einer Kinderarztpraxis werden, doch durch den Ausbildungsplatzmangel musste ich einen Umweg nehmen.

Also absolvierte ich meine Ausbildung mit viel Spaß in einer internistischen Praxis.

Letztendlich wurde mein Traum wahr, ich bekam eine Stelle beim Kinderarzt und konnte endlich mit Kindern arbeiten, so wie ich es immer wollte.

Eva Thieme

Medizinische Fachangestellte

Aufgrund von häufigen Kinderarztbesuchen als Kind wollte ich später unbedingt Kinderkrankenschwester werden und so den Kleinsten und ihren Eltern bei ihren Ängsten beistehen und helfen.

Nach einem Auslandsaufenthalt in Paris und der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester arbeitete ich mehrere Jahre im Akutbereich der Kinderklinik in verschiedenen Abteilungen und Rettungsstellen.

Es hat mir immer viel Freude gemacht, die Kinder und ihre Eltern zu begleiten.

Nun freue ich mich darauf, hier im ambulanten Bereich in der Kinderarztpraxis auch in der Prävention tätig zu sein sowie meine Erfahrung im Akutsituationen einzubringen und entsprechend zu handeln.

Nicole Michler

Medizinische Fachangestellte

Meine kleinen Geschwister haben mich die letzten Jahre ganz schön auf Trab gehalten.
Dabei habe ich für mich feststellen können, dass ich den Umgang mit kleinen Kindern liebe und dass ich gerne für sie sorge.

Somit dachte ich mir, ich mache meine Leidenschaft zum Beruf und bewerbe mich um einen Ausbildungsplatz als Medizinische Fachangestellte in einer Kinderarztpraxis.

Ich bin sehr glücklich darüber, dass es geklappt hat und es hat sich bestätigt, dass dieser Beruf der richtige für mich ist.
Ich freue mich auf die weitere Lehrzeit.

Besarta Xheladini

Medizinische Fachangestellte

Schon seit klein auf wusste ich, dass ich später mal im medizinischen Bereich arbeiten möchte. Ich bin eine hilfsbereite Person und liebe den Umgang mit Menschen. Vor allem bereitet mir die Arbeit mit Kindern sehr viel Spaß.

Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass man sowohl den Kindern als auch deren Eltern helfen kann und sie bei jedem Krankheitsbild sowie bei der Entwicklung des Kindes unterstützen darf.

Auch Zuhause verbringe ich viel Zeit mit meiner kleinen Nichte. Daher habe ich auch meine Ausbildung in einer Kinderarztpraxis absolviert. Ich habe schon einige Jahre Berufserfahrungen in diesem Bereich gesammelt und freue mich als neues Teammitglied auf die neuen Erfahrungen in dieser Kinderarztpraxis.

Leonora Ljoki

Auszubildene

Als älteste Schwester von zwei Brüdern habe ich schon früh gelernt, mich um sie zu kümmern und Verantwortung zu übernehmen.
Dadurch ist mein Wunsch in einer Kinderarztpraxis meine Ausbildung zu machen umso größer geworden .

Hier kann ich mein Interesse an der Medizin und den Umgang mit Kindern ausleben .

Deshalb freue ich mich sehr, meine Ausbildung in dieser Praxis zu absolvieren.

Jasminka Beganovic

Auszubildene

Als Kind träumte ich, später mal sowie meine Tante in der Medizin zu arbeiten.

Ich war mehr als neugierig, wie es ist, Jemandem sogar das Leben zu retten, eine gute Tat zu tun und sich dabei wohl zu fühlen, Jemandem geholfen zu haben.

Mein Traum verwirklicht sich – ich darf eine Ausbildung in einer wunderbaren Kinderarztpraxis absolvieren. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, mit ihnen zu spielen, zu kommunizieren, sie lächeln zu sehen und ihre kleinen Herzen zu erobern.

Es gibt nichts Schöneres als den Eltern mitzuteilen, dass ihr Kind gesund ist, wächst und gut mitmacht. Und ihnen beizustehen und zu helfen, die Ängste zu überwinden bei zum Beispiel einer Impfung oder einer Blutabnahme.

Die Arbeit mit Kindern bereitet mir eine große Freude und deshalb freue ich mich umso mehr, die Herausforderungen anzunehmen und Ihre Kinder auf dem Weg zu begleiten.

Rebekka Kurzbach

Auszubildene

Wie so viele in meinem Alter, wusste ich nach dem Schulabschluss nicht genau, welchen Beruf ich erlernen möchte. Das Schicksal verschlug mich nach Berlin und spätestens nach meinem dreimonatigen Praktikum hier in der Praxis fiel mir ein Schleier von den Augen und ich wusste, welchen Weg ich gehen werde.

Dieser basiert auf meiner täglich wachsenden Begeisterung für die Medizin, dem Willen Menschen zu helfen und etwas zur Gesellschaft beizutragen. Ich bin überzeugt davon, dass unsere Gesundheit unser wertvollster Besitz ist und das Sicherstellen der Gesundheit unserer nächsten Generation soll mein Beitrag sein. Jeder von uns entscheidet, wie man in Erinnerung bleiben möchte und ich wähle die Herzen der Kinder.
Der erste Schritt zur Verwirklichung dieses Wunsches ist meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten. Ich freue mich sehr, dass ich jetzt voll und ganz Teil des Teams sein kann.